Billigkeitserlass bei fehlerhaften Rechnungen (§ 163 AO; § 14c UStG) BFH, Urteil vom 27. September 2018, V R 32/16, LEXinform 0950963

„Ein Billigkeitserlass kann gerechtfertigt sein, wenn sich zwei Unternehmer ausgehend von den zivilrechtlichen Vereinbarungen aufgrund eines gemeinsamen Irrtums über die zutreffende steuerrechtliche Beurteilung vor höchstrichterlicher Klärung  einer Streitfrage ohne Missbrauchs- Weiterlesen …