Betriebsvermögenseigenschaft eines mit Erbbaurechten belasteten Grundstücks FG Münster, Urteil vom 9. April 2019, 2 K 397/18 E, noch nicht veröffentlicht

Erläuterungen Die Beteiligten streiten darüber, ob bestimmte mit Erbbaurechten belastete Grundstücke bei ihrer Veräußerung noch als landwirtschaftliches Betriebsvermögen steuerverstrickt waren. Im Jahr 1969 übertrug der Vater des Klägers auf diesen Weiterlesen …

Umsatzsteuerhinterziehung: Berücksichtigung von Vorsteuern im Rahmen der Verkürzungsberechnung kein Kompensationsverbot gem. § 370 Abs. 4 AO

„Vorsteuern können dann bei der Ermittlung des Verkürzungsumfangs unmittelbar mindernd angesetzt werden, wenn ein wirtschaftlicher Zusammenhang zwischen Ein- und Ausgangsumsatz besteht (Rechtsprechungsänderung).“ Erläuterungen Der Angeklagte war Geschäftsführer einer GmbH, die Weiterlesen …