Zwangsbetriebsaufgabe bei lebzeitiger Aufteilung der Nutzflächen auf verschiedene Personen BFH, Urteil vom 16.11.2017, VI R 63/15, LEXinform 0951135

Erläuterungen

Die Mutter und Klägerin in dem Verfahren war Eigentümerin eines verpachteten L+F-Betriebs mit ca. 20 ha LN. Im Januar 2007 übertrug sie zu Lebzeiten ca. 10 ha auf ihre Tochter, 3,5 ha einschließlich der Hofstelle auf ihren Enkelsohn und ca. 6,5 ha LN auf ihre Enkeltochter. Alle drei Empfänger mussten

Nur für Mitglieder. Bitte Anmelden.

 

Mit Ihrer Mitgliedsnummer (bitte erste „0“ weglassen, z.B. 310200555) und Ihrem Nachnamen (wie auf Ihrer Mitgliedskarte angegeben) – erhalten Sie Zugang zum passwortgeschützten Mitgliederbereich. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Andrea Lamb, Telefon: 0 61 31 / 62 05 63 oder per E-Mail: info@bwv-rlp.de