Wettbewerbsfähige Landwirtschaft und Artenschutz im Einklang Bauernverein Herxheim gewinnt Wettbewerb „Insekten brauchen Bauern“

(bwv) Mainz. Der Ortsverein Herxheim des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. (BWV) hat beim bundesweiten Wettbewerb „Insekten brauchen Bauern“ den 1. Preis in der Kategorie Kooperationen gewonnen. Die Südpfälzer Landwirte und Winzer wurden für ihr umfassendes Blühstreifenkonzept mit eigener Saatgutmischung und breiter Öffentlichkeitsarbeit ausgezeichnet. Übergeben wurde der Preis, den die Stiftung LV Münster, Syngenta und top agrar ausgeschrieben hatten, im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin von Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Zur Preisverleihung an die Mitglieder und Unterstützer des Bauernvereins Herxheim waren auch BWV-Präsident Eberhard Hartelt und BWV-Hauptgeschäftsführerin Andrea Adams gekommen.

Für den BWV-Präsidenten zeigt das Engagement der Herxheimer Betriebe wie intensive, ökonomisch nachhaltige Landwirtschaft und Biodiversitätsmaßnahmen im Sinne des Erhalts und der Förderung der Artenvielfalt zusammengeführt werden können. Das Projekt habe weit über die Grenzen der Südpfalz hinaus Bekanntheit erlangt und zahlreiche Nachahmer gefunden. Dem landwirtschaftlichen Berufsstand sei bewusst, dass er eine große Verantwortung trägt für den Erhalt der biologischen Vielfalt in Feld und Flur. Die Herxheimer Landwirte und Winzer zeigten in vorbildlicher Art und Weise, wie man dieser Verantwortung gerecht werden kann.

In dem Projekt „Artenvielfalt“ werden seit fünf Jahren Blüh- und Pufferstreifen angelegt, so dass Wildbienen, Schmetterlinge, Käfer und Insekten eine gute Nahrungsgrundlage finden. Lerchen- und Kibitzfenster sorgen dafür, dass die beiden in ihrer Zahl abnehmenden Vogelarten in der modernen Agrarlandschaft optimale Lebensbedingungen finden. Rund um Herxheim blüht es im Sommer bis in den Herbst hinein bunt: Im vergangenen Jahr haben 22 Herxheimer Landwirte und Winzer in der Gemarkung auf über 73 Hektar Blühflächen angesät. Diese Fläche entspricht rund 4 Prozent der von den Herxheimer Landwirten bewirtschafteten Fläche. Darüber hinaus ist das Projekt mittlerweile Teil der „Biodiversitätsstrategie“ der Gemeinde Herxheim.

Mitglieder und Unterstützer des Bauernvereins Herxheim mit BWV-Präsident Hartelt und BWV-Hauptgeschäftsführerin Adams; Bildquelle: MIKA-fotografie | Berlin