Uwe Bißbort neuer Vorsitzender der Tierseuchenkasse

(bwv) Mainz. Bei der Frühjahrsvertreterversammlung der Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz am 18. April 2018 in Bad Kreuznach wurde Uwe Bißbort, Vorsitzender des Kreisverbandes Südwestpfalz im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. (BWV), zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der Schweinehalter aus Pirmasens-Windsberg folgt damit auf Ökonomierat Heribert Metternich, der das Amt 18 Jahre innehatte und auf eine erneute Entsendung in die Vertreterversammlung verzichtete. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Manfred Zelder, Milchviehhalter aus Wittlich, gewählt.

BWV-Präsident Eberhard Hartelt gratuliert Bißbort zur Wahl und wünscht ihm für sein Amt alles Gute. Die Tierseuchenkasse übernehme wichtige Aufgaben für die Viehhaltung im Land, die große Herausforderungen zu bewältigen habe. So würde ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest die Betriebe massiv treffen und auch die Tierseuchenkasse besonders fordern. Mit Uwe Bißbort stehe aber erneut eine äußerst fachkundige und engagierte Persönlichkeit an der Spitze dieser Institution. Der 54-Jährige ist Vorsitzender des BWV-Fachausschusses Tierische Produktion, Mitglied des Ausschusses Schweinefleisch beim Deutschen Bauernverband e.V. und Vorsitzender der Fachgruppe Jagdgenossenschaften im BWV. Darüber hinaus hat er beim Ausschusses Tierische Produktion und Tiergesundheit der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz den stellvertretenden Vorsitz inne.