TV-Tipp: Der Südwesten von oben – Unsere Bauernhöfe

Am kommenden Montag, den 19.12.2016 um 20:15 Uhr sendet der SWR in der Reihe „Der Südwesten von oben“ eine  Folge mit dem Titel „Unsere Bauernhöfe“. In der Sendung werden sieben landwirtschaftliche Betriebe in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg mit verschiedenen Schwerpunkten vorgestellt. Mit dabei ist auch der Gemüsebaubetrieb von Eugen Geil in Harthausen bei Speyer.

Ankündigung des SWR:

Ohne sie kein Leben – unsere Bauernhöfe liefern frisches Gemüse, Obst oder Milch, doch die Bauern können sich trotz einer 7-Tage-Woche immer weniger leisten. Viele kämpfen seit Jahren um ihre Existenz. Sinkende Milchpreise und billiges Gemüse aus dem Ausland verderben die Preise. Aber für die, die weitermachen, ist es der schönste Beruf der Welt. Diese Folge der Reihe „Der Südwesten von oben“ zeigt Bauernhöfe und ihre Besitzer aus neuer Perspektive.

Die Bedeutung der bäuerlichen Strukturen und ihre wirtschaftliche Funktion gingen in den letzten Jahrhunderten stark zurück: Um 1800 arbeiteten 80 Prozent der Deutschen in der Landwirtschaft, heute sind es gerade noch drei Prozent. Gleichzeitig werden die Bauernmärkte in Klein- und Großstädten Jahr für Jahr besser besucht. Die Verbraucher fragen zunehmend nicht nur nach dem Preis, sondern auch nach Herkunft und Qualität. Um gegen die Konkurrenz zu bestehen, suchen auch Traditionsbetriebe neue Wege und investieren in moderne Technik sowie neue Vertriebsformen, um die Höfe, die oft seit Generationen in Familienbesitz sind, zu erhalten.

So ist zum Beispiel aus dem Gärtnermeister Eugen Geil bei Speyer ein Manager geworden, der ganz Europa mit Radieschen beliefert und auf seinem Hof ein Containerdorf für seine Arbeiter aus Rumänen und Polen eingerichtet hat.