Roland Bellaire als BWV-Kreisvorsitzender wiedergewählt

(bwv) Mainz. Roland Bellaire aus Neupotz bleibt weiterhin Vorsitzender des Kreisverbandes Germersheim im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e. V. Auf der ordentlichen Jahresversammlung am 27. Februar 2019 wurde der 59-Jährige mit überwältigender Mehrheit für eine weitere Amtszeit gewählt. Roland Bellaire, der gemeinsam mit seiner Familie einen Betrieb mit Milchviehhaltung und Tabakbau bewirtschaftet, ist seit 2009 Kreisvorsitzender und seit mehr als zwei Jahrzehnten Vorsitzender des Ortsvereines seiner Heimatgemeinde. Zudem ist er Mitglied im Gesamtvorstand und im Milchausschuss des Verbandes.

Ebenfalls wiedergewählt wurden die Kreisvorstandsmitglieder Hubert Dudenhöffer aus Rülzheim, sowie Horst Gleich und Stefan Krebs aus Weingarten. Neu in den Vorstand wurde Florian Hörner aus Ottersheim gewählt. Er folgt auf seinen Vater Guido Hörner, der dem Gremium über viele Jahre angehörte. Die übrigen Mitglieder des Kreisvorstandes, unter ihnen der stellvertretende Kreisvorsitzende Walter Logé, standen turnusgemäß nicht zur Wahl.

v.l.: Hubert Dudenhöffer, Stefan Krebs, Florian Hörner, BWV-Präsident Eberhard Hartelt, Kreisvorsitzender Rolland Bellaire und der stv. Kreisvorsitzende Walter Logé (nicht im Bild: Horst Gleich)

BWV-Präsident Eberhard Hartelt gratulierte den wieder- und neugewählten Mitgliedern des Kreisvorstandes und dankte dem ausgeschiedenen Guido Hörner für sein ehrenamtliches Engagement und den Einsatz für die Berufskollegen. In seinem Vortrag beleuchtete Eberhard Hartelt aktuelle agrarpolitische Themen und die Herausforderungen durch steigende Anforderungen der Gesellschaft an die landwirtschaftliche Produktion.