Kraftfahrzeugsteuerbefreiung von in landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzten Sattelanhängern FG Nürnberg, Urteil vom 6. Dezember 2018, 6 K 424/17, juris; Revision eingelegt, Az. BFH: IV R 36/19

Erläuterung

Das Hauptzollamt setzte für einen in einem landwirtschaftlichen Betrieb eingesetzten Sattelanhänger eine Kfz-Steuer von jährlich 373 EUR fest. Die beantragte Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 7 KraftStG lehnte das Hauptzollamt ab. Hiergegen legte der Landwirt Einspruch ein und

Nur für Mitglieder. Bitte Anmelden.

 

Mit Ihrer Mitgliedsnummer (bitte erste „0“ weglassen, z.B. 310200555) und Ihrem Nachnamen (wie auf Ihrer Mitgliedskarte angegeben) – erhalten Sie Zugang zum passwortgeschützten Mitgliederbereich. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Andrea Lamb, Telefon: 0 61 31 / 62 05 63 oder per E-Mail: info@bwv-rlp.de