Ehemaliger BWV-Vizepräsident Dr. von Heyl feiert 70. Geburtstag

(bwv) Mainz. Am 15. November 2018 vollendete der ehemalige Vizepräsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. (BWV), Dr. Ludwig C. von Heyl aus Bobenheim-Roxheim, sein 70. Ehemaliger BWV-Vizepräsident Dr. von Heyl feiert 70. GeburtstagLebensjahr. BWV-Präsident Eberhard Hartelt gratulierte dem Jubilar im Namen des gesamten Verbandes auf das Herzlichste und dankte ihm für seinen jahrzehntelangen, herausragenden Einsatz im Sinne des landwirtschaftlichen Berufsstandes. Dr. von Heyl gehört zu den prägenden Persönlichkeiten des Verbandes und hat sich in seinen zahlreichen Ehrenämtern nicht nur äußerst erfolgreich für die Belange seiner Berufskollegen, sondern auch für die Gesellschaft insgesamt engagiert. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Goldenen Ehrennadel des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V.

Dr. von Heyl war 12 Jahre lang BWV-Vizepräsident und 20 Jahre lang Vorsitzender des BWV-Kreisverbandes Rhein-Pfalz-Kreis. Nicht nur in diesen Ämtern setzte er sich in vorbildlicher Weise für seine Berufskollegen ein. Besonders am Herzen lagen ihm die Sonderkulturbetriebe seiner Heimat und die Arbeitskräftesicherung in der Landwirtschaft insgesamt. Deshalb engagierte sich Dr. von Heyl bereits seit 1985 im Vorstand des Landwirtschaftlichen Arbeitgeberverbandes Rheinhessen-Pfalz und wurde 1993 dessen Vorsitzender. Dieses Amt übergab er in diesem Jahr in jüngere Hände. In den Gremien der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung und im Vorstand der Familienbetriebe Land und Forst Rheinland-Pfalz und Saarland ist er bis heute aktiv.

Im Bewusstsein, dass effektiver und effizienter Naturschutz nur in Zusammenarbeit mit den Landwirten und Winzern funktionieren kann, setzte sich Dr. von Heyl auch auf diesem Gebiet ein. Er wurde 1990 in den Fachbeirat für Naturschutz des Rhein-Pfalz-Kreises berufen. Dieses Gremium begleitete er 20 Jahre lang und vertrat dort die Interessen der Landwirtschaft. Darüber hinaus war er Mitglied des Vorstandes im Waldbesitzerverband Rheinland-Pfalz.

Neben seinen vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten gelang es Dr. von Heyl den familieneigenen Betrieb über Jahrzehnte hinweg äußerst erfolgreich zu führen. Nach seinem agrarwissenschaftlichen Studium in Göttingen beziehungsweise Weihenstephan und der erfolgreich abgeschlossenen Dissertation, hatte er die die Leitung des Heyl’schen Landgutes Nonnenhof übernommen. Mittlerweile ist die nächste Generation in Verantwortung und führt die Arbeit in seinem Sinne fort.