BWV-Kreisvorsitzender Walter Wolf erhält Ehrenpreis

(bwv) Mainz. Der langjährige Vorsitzende des Kreisverbandes Bad Dürkheim im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. (BWV), Walter Wolf aus Ungstein, wurde mit dem „Ehrenpreis für besondere Verdienste um den Bad Dürkheimer Weinbau“ ausgezeichnet. Verliehen wurde ihm die Ehrung des Dürkheimer Weinbauvereins und der Jungwinzer am 13. April 2018 beim traditionellen Stehempfang im Weingut Fitz-Ritter, an dem zahlreiche Vertreter von Institutionen, Vereinen und Behörden sowie Personen des öffentlichen Lebens teilnahmen.

Auch BWV-Präsident Eberhard Hartelt sowie BWV-Ehrenpräsident und Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz Ökonomierat Norbert Schindler waren nach Bad Dürkheim gekommen, um die Verdienste von Walter Wolf zu würdigen. Sie gratulierten dem in herausragender Weise engagierten Winzer zur verdienten Auszeichnung und dankten ihm für seinen äußerst erfolgreichen Einsatz im Sinne seiner Berufskollegen. Seit 40 Jahren ist Wolf ehrenamtlich für den Berufsstand seiner Heimatstadt und weit darüber hinaus aktiv. Im vergangenem Jahr erhielt er die Goldene Ehrennadel des BWV, die höchste Auszeichnung des Verbandes.

Laut BWV-Präsident Hartelt habe Wolf schon früh die Bedeutung eines starken Berufsstandes für die Entwicklung der Betriebe erkannt und sich vorbildlich für deren Interessen eingesetzt. Eine wichtige Rolle habe der kommunalpolitisch aktive und hervorragend vernetzte Wolf auch bei der Vorbereitung des Deutschen Bauerntages 2014 in Bad Dürkheim gespielt. Durch seine Unterstützung und tatkräftige Hilfe habe er zum großen Erfolg dieser hochgelobten Veranstaltung als Aushängeschild für den Verband und die Stadt beigetragen.

v.l.: Direktor DLR Rheinpfalz Dr. Günter Hoos, Walter Wolf, BWV-Präsident Eberhard Hartelt, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld (Foto: privat)