Bedarfsbewertung von Grundstücken: Überprüfung der Gutachterausschüsse und Nachweis eines niedrigeren gemeinen Wertes FG Niedersachsen, Urteil vom 6. September 2018, 1 K 68/17, EFG 2019, 503

Erläuterungen

Die Klägerin erbte ein Einfamilienhausgrundstück. Das Haus war bis zuletzt vom Erblasser bewohnt gewesen. Später veräußerte die Klägerin das Objekt für 460.000 EUR. Eine Sachverständige hatte im Auftrag der Klägerin zwecks Ermittlung des

Nur für Mitglieder. Bitte Anmelden.

 

Mit Ihrer Mitgliedsnummer (bitte erste „0“ weglassen, z.B. 310200555) und Ihrem Nachnamen (wie auf Ihrer Mitgliedskarte angegeben) – erhalten Sie Zugang zum passwortgeschützten Mitgliederbereich. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Andrea Lamb, Telefon: 0 61 31 / 62 05 63 oder per E-Mail: info@bwv-rlp.de