Aufwendungen zum Erwerb des Jagdscheines keine Werbungskosten FG Münster, Urteil vom 20. Dezember 2018, 5 K 2031/18 E, LEXinform 5021849

Erläuterungen
Die Klägerin war als Landschaftsökologin angestellt. In ihrer Einkommensteuererklärung für 2016 erklärte sie bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit unter anderem Fortbildungskosten in Höhe von rund 3.000 EUR aus ihrer Jägerprüfungsvorbereitung (Lehrgangsgebühr, Fahrt- und Unterbringungskosten) als

Nur für Mitglieder. Bitte Anmelden.

 

Mit Ihrer Mitgliedsnummer (bitte erste „0“ weglassen, z.B. 310200555) und Ihrem Nachnamen (wie auf Ihrer Mitgliedskarte angegeben) – erhalten Sie Zugang zum passwortgeschützten Mitgliederbereich. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Andrea Lamb, Telefon: 0 61 31 / 62 05 63 oder per E-Mail: info@bwv-rlp.de